Klimawandel, Hitze und Gesundheit

Der Klimawandel betrifft uns in allen Bereichen unseres Alltags, auch wenn es um unsere Gesundheit geht. Hier finden Sie alle Informationen zum Thema Hitzeschutz, nützliche Tipps und weiterführende Informationen. 

 

 

 

hitzeknigge_UBA_Titel

 

Hitzeknigge der Stadt Landshut

 

Der 2022 erstmals erschienene Hitzeknigge der Stadt Landshut soll Ihnen dabei helfen sich schnell zu Hitzeschutz und eigenen Vorsichtsmaßnahmen zu informieren. Hier finden Sie auch Hinweise zu Nachfüllstationen und kühlen Orten im Stadtgebiet. 

 

Er wird regelmäßig überarbeitet und aktualisiert. 

 

 

Hitzekompass der Stadt Landshut

 

Der Hitzekompass für die Hosentasche eignet sich hervorragend zum mitnehmen und beinhaltet alle wichtigen Notfallinformationen. 

 

Er wird regelmäßig überarbeitet und aktualisiert. 

 

Kompass_Hitze_
Hitze_LMU_stationär

 

Informationen für stationäre Einrichtungen

 

Das LGL gibt regelmäßig Informationen für die stationären Einrichtungen heraus, die die wichtigsten Maßnahmen rund um Hitze und den Schutz der Bewohner:innen und Mitarbeitende zusammenführt. 

 

Ein entsprechendes Informationspaket mit allen Unterlagen erhalten Sie als Einrichtung auf Anfrage bei der FQA Stadt bzw. FQA Landkreis oder direkt bei der Gesundheitsregionplus.

 

 

Kommunen im Landkreis

 

Sie möchten Sich als Kommune näher mit dem Thema Klimawandel und Gesundheit auseinandersetzen und brauchen Informationen bzw. eine fachliche Unterstützung?

 

Dann wenden Sie sich an das Klimaschutzmanagement des Landkreises bzw. die Geschäftsstelle der GesundheitsregionPlus. 

 

Zur Übersicht finden Sie hier das Konzept des LGL zur Erstellung von "Hitzeaktionsplänen für Kommunen ".

 

 

 

 

 

 

hitze
info

 

Weiterführende Informationen

 

 

Informationen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

 

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat auf einer extra Webseite die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Gesundheit zusammengefasst. 

 

Klima Mensch Gesundheit

 

 

 

 

Trinkmenge (DGE)

 

 

Grundsätzlich sollten Sie sich bei Vorerkrankungen immer mit Ihren betreuenden Ärzten abstimmen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) stellt die allgemeinen Richtwerte in einer übersichtlichen Tabelle dar. 

 

Richtwerte Trinkwasserzufuhr (DGE)

 

 

 

 

 

 

 

Sonne(n) mit Verstand (StMGP)

 

Bereits seit einigen Jahren informiert das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) unter dem Namen "Sonnen mit Verstand" über den richtigen UV-Schutz und die Relevanz des UV_Index. 

 

Sonne(n) mit Verstand - statt Sonnenbrand

 

 

 

 

 

Sommer, Sonne, Hitze (LGL)

 

Auch das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) führt auf seiner Seite entsprechende Tipps und Hinweise auf. Wie kann ich Angehörige oder mir anvertraute Personen unterstützen? Haben Sie schon mal einen Trinkplan ausprobiert?

 

Sommer, Sonne, Hitze: So schützen Sie Ihre Gesundheit bei hohen Temperaturen

 

 

 

 
Gesundheitsrisiken durch Hitze (UBA)

 

Das Umweltbundesamt (UBA) beschreibt wie man sich richtig auf heiße Tage und Tropennächte vorbereitet und diese rechtzeitig erkennen kann. 

 

Indikatoren der Lufttemperatur: Heiße Tage und Tropennächte